English

Donaupark der Landesgartenschau Deggendorf 2014

Naturnahe Gestaltung von Parkwegen mit POSSEHL EP-GRIP ASK

Viele Park- und Gartenwege der Donauparkanlagen sind mit klassischen wassergebundenen Wegedecken ausgestattet. Bisher wurde auch in Deggendorf hauptsächlich wassergebundener Wegebau eingesetzt, der zwar preisgünstig in der Herstellung, jedoch im Pflegeaufwand deutlich teurer als gebundene Deckensysteme ist.

In den letzten Jahrzehnten ist diese Bauweise mit den verwendeten Baustoffen und der Einbautechnik zwar weiterentwickelt und optimiert worden. Aber der wassergebundene Belag kann Nachteile aufweisen, z.B. können Verschleißspuren auftreten, die sich bei regelmäßiger Befahrung einstellen und die bei fehlender Pflege die Nutzung der Wegflächen auf Dauer stark beeinträchtigen können.

Heute ist es möglich, Asphaltflächen dauerhaft zu beschichten und dies auch in naturnaher Optik.
Wunsch des Auftraggebers war ein dauerhaftes Asphaltbelagsystem mit Beschichtung/Abstreuung à la wassergebundene Decke und wenn möglich, sogar noch mit ähnlichen Gesteinsmaterialien, was unter dem Strich preisgünstiger oder preislich gleich der bisherigen Bauweisen sein sollte.

POSSEHL SPEZIALBAU konnte hier eine Lösung anbieten:

POSSEHL EP-GRIP ASK

4.100 m² Wegflächen aus Asphalt sind im Bereich des Donauparks bei Deggendorf damit im September und Oktober 2013 beschichtet worden.

Bei der Auswahl der Gesteinskörnungen wurde darauf geachtet, ob es sich um eine rein naturnahe gestalterische Maßnahme handelte oder auch zusätzlich verkehrstechnische Nutzungsbelange berücksichtigt werden mussten.

Das eingesetzte spezielle flexibilisierte EP-GRIP-Bindemittel ist eines von vielen Spezialprodukten, die von unserer Tochtergesellschaft cds Polymere hergestellt werden. Es kamen anforderungsgerechte Gesteinskörnungen aus Granit von 1/3 mm bis 2/4 mm zum Einsatz.